Mit Ihrem Besuch auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für einen besseren Service unsererseits zu.
LogoUlrike Burkhardtsmayer

Hilfe bei Panikattacken

Die Panikattacke
Wenn Sie eine Panikattacke hatten, haben Sie eine kurze Phase extremer Angst und Panik erlebt, welche plötzlich ohne Vorankündigung eingesetzt hat und im Regelfall von körperlichen und/oder emotionalen Symptomen begleitet wurde. Dieses Ereignis kann jederzeit - egal ob Tag oder Nacht - auftreten und ist an keine realen Umstände gebunden. Es bringt immer ein Gefühl völliger Ohnmacht mit sich und löst Kontrollverlust aus. Entsprechend groß ist die Sorge vor dem nächsten Mal und der Wunsch Hilfe zu erhalten, weiter Panikattacken zu vermeiden und diese loszuwerden, insbesondere bevor sich daraus eine Panikstörung entwickelt, welche das Verhalten grundlegend verändert und bestimmt.

Auslöser
Die Gründe und Auslöser für Panikattacken können vielfältig sein. Sie können ohne scheinbaren Grund auftreten oder bei starkem (Liebes-) Kummer, nach einer Trennung oder einer anhaltenden Belastungssituation. Auslösende Zustände können durch Mittel wie Alkohol begünstigt werden und können sich ebenfalls auf konkrete Situationen wie Autofahren oder Fliegen oder Prüfungen beziehen. Sie können auch im Bezug zu einer allgemeinen Erschöpfung und Depression stehen (mehr Informationen zu depressiven Verstimmungen finden Sie hier).

Erste Erfolge nach den ersten 2-4 Terminen!

Panikattacke behandeln & loswerden
Im professionellen Coaching lernen Sie effektiv Stress abzubauen, Ursachen zu identifizieren und erlernen einen gesunden Umgang mit Ihrem Bedürfnis nach Kontrolle und Perfektion. Sie entwickeln die nötigen Ressourcen, um künftige Panikattacken zu verhindern und angstfrei zu leben.
Gemeinsam erarbeiten wir Ihren persönlichen Teufelskreis der Angst und erarbeiten Bewältigungsstratgien. Präventiv erlernen Sie bei mir Methoden zum Stressabbau (mehr Informationen zum Stressmanagement finden Sie hier), zum Umgang mit Angst im Allgemeinen (hier können Sie mehr lesen zur Veränderung von Angst) und erhalten Techniken vermittelt zur Soforthilfe.

Panikattacken bei Kindern
Panikattacken können auch bereits bei Kindern auftreten und erfordern eine empathische Behandlung, die gezielt und vertrauensvoll innere Angst und Druck vom Kind nimmt und es ihm ermöglicht, zuversichtlich, sorgenfrei und gut gestützt seine Entwicklung zu durchlaufen.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren ersten Termin!
Erhalten Sie mit einer Einheit bestehend aus fünf Sitzungen eine Soforthilfe, die Sie darin unterstützt die ersten Schritte zu Gesundheit und Heilung zu gehen. Um langfristig Panikattacken und deren Gründe aufzulösen und Resilienz zu entwickeln empfiehlt sich jedoch eine kontinuierliche Beratung über einen längeren Zeitraum hinweg.

So hat die Beratung bereits anderen geholfen

Panikattacken (Max, 25 Jahre)

"Seit meinem 18. Lebensjahr bin ich geplagt von Herzrasen, Herzklopfen, Abgeschlagenheit gefolgt von Atemnot und daraus resultierenden Panikattacken. Mehrmals jährlich habe ich sämtliche Ärzte sowie Fachärzte aufgesucht und die Symptome geschildert. Immer wieder die gleiche Antwort: "Ich würde mir das einbilden und mich reinsteigern". Letztes Jahr dann die heftigste Attacke mit alarmiertem Notarzt und Besuch in der Uniklinik, aber auch hier wieder ohne Befund. In der Uniklinik wurde mir eine EPU mittels Herzkatheter nahegelegt. Diese hab ich abgelehnt, da ich mir nicht am Herzen arbeiten lasse, ohne das man weiss, nach was man sucht.

Geplagt und total genervt von meinen Symptomen fiel mir dann Ulrike ein, wo ich bereits vor paar Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht hatte. Bereits nach der ersten Sitzung war das Gefühl der ständigen Abgeschlagenheit weg und nach der dritten Sitzung war auch das Herzrasen bzw. Herzklopfen Vergangenheit. Bis jetzt zwei Monate nach den Sitzungen bin ich völlig symptomfrei. Ich finde,dass Ulrike hervorragende Arbeit leistet und die lockere Atmosphäre, die sie schafft, ist sehr entspannend; man fühlt sich sofort wohl in den Sitzungen. Ich kann Ulrike nur jedem weiterempfehlen und das nicht nur als letze Wahl. Das Einzige, was ich bereue, ist der Fehler, dass ich nicht schon viel früher den Weg zu ihr gegangen bin.