Mit Ihrem Besuch auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für einen besseren Service unsererseits zu.
LogoUlrike Burkhardtsmayer

Partnerschaft & Kind

Kinder als Konfliktpotential in der Partnerschaft
Oftmals übertragen sich die Probleme der Erwachsenen auf das Kind oder werden sogar auf dem Rücken des Kindes ausgetragen. Hier ist deshalb Vorsicht im Umgang miteinander und mit dem Kind geboten.
Manchmal kann schon eine unterschiedliche Vorstellung über die Familienplanung im Vorfeld eine Beziehungskrise auslösen. Auch Schwierigkeiten beim Kinderwunsch, überhaupt Eltern zu werden und ein Kind zu zeugen, können die Partner vor große Probleme stellen, vor allem dann, wenn Selbstzweifel, Vorwürfe und Verzweiflung zusammenkommen.

Herausforderungen während und nach der Geburt des Kindes
In der Schwangerschaft können sich die neu auftretenden Veränderungen im Zusammenleben und die Herausforderung neuer Verpflichtungen und Anforderungen belastend auf die Partnerschaft auswirken und Beziehungsprobleme mit Gereiztheit und Unsicherheit verursachen. Besonders nach der Geburt des Babys verändert sich das komplette Leben des Paares und neue Herausforderungen können das gemeinsame Glück durcheinander bringen. Ein besonderer Fall kann die Schwangerschaftsdepression sein, welche die Unterstützung einer professionellen Fachkraft verlangt (mehr Informationen zur Schwangerschaftsdepression finden Sie hier).

Überforderung mit dem Elternsein
Ein Kind kann beide Partner schnell überfordern, denn Erziehen haben wir nicht gelernt und Schlafmangel höhlt Eltern aus. Hier hilft kompetente Unterstützung, um die Bedürfnisse aller im Blick zu behalten und die jeweiligen Ressourcen zu stärken. Es gilt, personengerechte Lösungen zu finden, weiteren Stressanstieg zu vermeiden, Fehlentwicklungen rechtzeitig entgegenzuwirken und Eskalationen zu verhindern.

Erste Erfolge nach den ersten 2-4 Terminen!

Unterstüzung für das Kind bei Beziehungsproblemen
Kinder können schnell zum Zentrum von Machtkämpfen werden. Sie werden oft unbeabsichtigt zum Spielball umfunktioniert und tragen bleibende Schäden davon. Diese Kinder erleben ihre Eltern als unzuverlässig und schwach und verlieren das Vertrauen in sie. Gleichzeitig vermissen sie die uneingeschränkte Liebe und Zuwendung der Eltern und fühlen sich fortwährend zwischen den Fronten hin- und hergerissen. Hier ist zielgerichtete und schnelle Unterstützung notwendig um sicherzustellen, dass das Wohl der Kinder im Vordergrund steht und die Eltern weder sich noch ihren Kindern schaden.

Trennung mit Kind
Insbesondere, wenn eine Beziehung zu Ende geht und eine Trennung oder Scheidung im Raum steht braucht es professionelle Hilfe, um saubere Übergänge für alle zu gewährleisten. Kinder sollten den uneingeschränkten Zugang zu ihren Eltern behalten und mit einer starken und gesunden Psyche aufwachsen können (hier erhalten Sie mehr Informationen zum Umgang mit einer Trennung mit Kind).

Vereinbaren Sie jetzt Ihren ersten Termin!
Erhalten Sie mit einer Einheit bestehend aus fünf Sitzungen eine Soforthilfe, die das drängendste Thema Ihrer Partnerschaft angeht und Lösungen in wichtigen angrenzenden Bereichen erzielt. Um Ihre Beziehung langfristig wieder zu harmonisieren und sich langfristig als Familie gesund zu erhalten empfiehlt sich jedoch eine kontinuierliche Begleitung über einen längeren Zeitraum hinweg.